5/31/2020

LIEBLINGSLIEDER IM MAI 20



1. MOUNT MURAL - WORLD
Canada / Dreampop / Nineties

2. ROBERT GÖRL & DAF - ICH DENK AN DICH
Düsseldorf / Danke / Delgado

3. MISSING SCHLAGER - HEY
Cover No.1 / Pixies / Übercool

4. MOLCHAT DOMA - Небеса и Ад (HEAVEN AND HELL)
Cover No. 2 / Black / Belarus

5. PORT LUCIAN - FULL CONTROL?
Cleveland / Chillwave / Cocteaus

6. SHE PAST AWAY - DURDU DÜNYA (BOY HARSHER REMIX)
Turkey / Massachusetts / Dreammatch

7. COLD CAVE AND MARK LANEGAN - ISOLATION
Cover No.2 / Corona-Anthem / Ian

8. NATION OF LANGUAGE - FRIEND MACHINE
Brooklyn / Synthpop / New Wave

9. ANDREYA CASABLANCA - TALK ABOUT IT
Berlin / Funkytown / Gurr

10. BATHE ALONE - IN DEEP
Atlanta / Dreampop / Eightiesdreams













5/17/2020

SUNDAYSUBLIME: Einstürzende Neubauten - Stella Maris

1996 veröffentlichten die Einstürzenden Neubauten das Album "Ende Neu", auf dem diese bezaubernde Ballade zu finden ist, in der die unvergleichliche Schauspielerin und Sängerin Meret Becker mit Blixa Bargeld ein traumwandlerisch textstarkes Duett performt, das eigentlich ein dekonstruiertes Duett ist: "Stella Maris" heißt dieser Track, über zwei Verliebte, die sich im Traum verloren haben und nun auf dem ganzen Erdball den jeweils anderen an entgegengesetzten Enden suchen... Bargeld sagt zu den zwei Stimmen im Song: "Es sind lediglich zwei Richtungen der selben Entität.“



Ich träum' ich treff' dich ganz tief unten
Der tiefste Punkt der Erde, Mariannengrabenn, Meeresgrund
Zwischen Nanga Parbat, K2 und Everest
Das Dach der Welt dort geb' ich dir ein Fest
Wo nichts mehr mir die Sicht verstellt
Wenn du kommst, seh' ich dich kommen schon vom Rand der Welt
Es gibt nichts Interessantes hier
Die Ruinen von Atlantis nur
Aber keine Spur von dir
Ich glaub' du kommst nicht mehr

Wir haben uns im Traum verpasst

Du träumst mich, ich dich
Keine Angst, ich weck' dich nicht
Bevor du nicht von selbst erwachst

Über's Eis in Richtung Nordpol dort werd' ich dich erwarten
Werde an der Achse steh'n
Aus Feuerland in harter Traumarbeit zum Pol
Wird alles dort sich nur um uns noch dreh'n
Der Polarstern direkt über mir
Dies ist der Pol ich warte hier
Nur dich kann ich weit und breit noch nirgends kommen seh'n

Ich wart' am falschen Pol

Wir haben uns im Traum verpasst

Du träumst mich ich dich
Keine Angst ich finde dich
Bevor du noch von selbst erwachst

Bitte, bitte weck' mich nicht
Solang ich träum' nur gibt es dich...

Du träumst mich ich dich
Keine Angst ich weck' dich nicht
Bevor du nicht von selbst erwachst

Lass' mich schlafend heuern auf ein Schiff
Kurs: Eldorado, Punt das ist dein Heimatort
Warte an der Küste such' am Horizont
Bis endlich ich sehe deine Segel dort
Doch der Käpt'n ist betrunken
Und meistens unter Deck
Ich kann im Traum das Schiff nicht steuern
Eine Klippe schlägt es Leck
Im Nordmeer ist es dann gesunken
Ein Eisberg treibt mich weg

Ich glaub' ich werde lange warten
Punt bleibt unentdeckt

Wir haben uns im Traum verpasst

Du träumst mich ich dich
Keine Angst ich weck' dich nicht
Bevor du nicht von selbst erwachst
Du träumst mich ich dich
Keine Angst ich finde dich
Am Halbschlafittchen pack' ich dich
Und ziehe dich zu mir
Denn du träumst mich, ich dich
Ich träum' dich, du mich
Wir träumen uns beide wach



Alle Sundaysublime-Songs in unserer Spotify-Playlist:  

5/02/2020

LIEBLINGSLIEDER IM APRIL 20



1. TOCOTRONIC - HOFFNUNG
Hamburg / Hope / Help

2. FARIN URLAUB - ALLES IST GUT
Cover No1 / D.A.F. / R.I.P Gabi

3. EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN - TEN GRAN GOLDIE
Berlin / Blixa / Babylonisch

4. SLUT - FOR THE SOUL THERE IS NO HOSPITAL
Ingolstadt / Indiepop / Irisierend

5. HUNDRETH - SLEEPING IN
Cover No2. / Postal / Pop

6. AWAY FORWARD - SMILE RECIPE
Canada / Madder / Pia

7. Утро — Подсолнух
Russia / Motoroma / Sideproject

8. TORRES - WANDERING STAR
Cover No3 / Portishead / Pluckering

9. WASHED OUT - TOO LATE
Georgia / Chillwave / Sunset

10. BRUCH - GELOTOLOGIE
Vienna / Lachen / Trotzdem













4/26/2020

SUNDAYSUBLIME: Tanika Tikaram - Twist In My Sobriety

Im Jahr 1988 erschien eine Sängerin auf der Bildfläche, die wie die weibliche, junge und geheimnisvolle Version von Elvis aussah und ein Lied sang, das bis heute eine enigmatische Wirkung hat. Ihr Name Tanita Tikaram klang zudem wie aus einem Fantasy-Roman entsprungen und der Song-Titel "Twist in my Sobriety" irgendwie unübersetzbar. 
Die erste Zeile "All God's children need traveling shoes" ist einem Titel der siebenteiligen Autobiografie von Maya Angelou entliehen, Tikaram selbst ist ebemnfalls äußerst kosmopolitisch: Sie wurde in Deutschland geboren, lebte aber später in England, ihre Mutter stammt aus Borneo/Malaysia und ihr Vater von den Fidschi-Inseln. Um das Thema Identität und Isolation in dieser Welt geht es wohl auch weitesgehend in dem Lied und die letzten Zeilen bleiben für immer ein poetisches Mysterium...


"Look my eyes are just holograms
Look your love has drawn red from my hands
From my hands you know you'll never be
More than twist in my sobriety"



Alle Sundaysublime-Songs in unserer Spotify-Playlist:  

4/05/2020

SUNDAYSUBLIME: Red House Painters - Mistress

1993 erschien das zweite Album der kalifornischen Band Red House Painters, deren melancholischer bis tieftrauriger Sound sich irgendwo zwischen Slowcore, Folk und Dreampop bewegt: Auf dem Zweitling namens "Rollercoaster" finden sich der Song "Mistress" wieder, der auch schöne shoegazige Elemente aufweist und einen mit seinen mysteriösen Textzeilen in den Bann zieht.

Das Cover stammt vom Ende 2019 verstorbenen genialen 4AD-Designer Vaughan Oliver (Er gestaltete auch Albencover für Pixies, Lush, Cocteau Twins u.v.a.) und zeigt in Sepia-Tönen den Rollercoaster auf Coney Island, ein Ort, der so surreal schön ist wie die Musik der Red House Painters, die sich 2001 auflösten.





The light color in the room
The sunshine seeping in
Doesn't mix with the black of
Death's angel looming in
I've had enough of the
Brutal beatings and name callings
To lose me to this bed
Bruised internally, eternally
Your praise little gifts you spent your money
And stuffed me with
Didn't amount to anything
The attention I need is much more serious
A kind of weight you couldn't lift
Even if your cheap career depended on it
I need someone much more mysterious
To be my, to be my miss
To be my mistress
To be my, to be my miss
To be my mistress
To be my, to be my miss
To be my mistress
To be my, to be my miss
To be my mistress

 

Alle Sundaysublime-Songs in unserer Spotify-Playlist: