2/23/2020

SUNDAYSUBLIME: Stereolab - I Was A Sunny Rainphase

2006 erschien mit "Fab Four Suture" ein Compilation-Album der Avant-Pop-Psychedelia-Band Stereolab mit zwölf Singles und B-Seiten: Darauf der wunderbar pluckernde Track "I Was A Sunny Rainphase", der wie schönstes Aprilwetter von freundlich zu melancholisch abdriftet und stets auf pluckernde Weise einen blühenden Frühling ankündigt.
Die darin enthaltenen Sounds erinnern an den ikonischen "Raumpatrouille Orion"-Soundtrack von Peter Thomas aus den Sixties und lullen uns Stereolab mit ihrem faszinierenden Retrofuturismus regelrecht ein. Ein Song, der sonniger Krautrock und verregneter Popohrwurm zugleich ist, angereichert mit charmanten französischen Hörnern und allerlei elektronischen Spielereien.



"Made myself a sandwich
Put it in my hatchback
A psychoanalyst
So we try, empty heart
I'm so hungry for love" 


Alle Sundaysublime-Songs in unserer Spotify-Playlist:  

2/16/2020

SUNDAYSUBLIME: Mojave 3 - Love Songs On The Radio

Die Nachfolgeband von Slowdive mit der wunderbaren Rachel Goswell (Gesang, E-Bass) und Neil Halstead (Gesang, Gitarre) veröffentlichte fünf Alben, die sich als Dream-Folk beschreiben lassen.
1995 erschien das Debüt "Ask Me Tomorrow" mit diesem verträumten und verlangsamten Track. "Love Songs On The Radio" pendelt zwischen Neo-Country und Twin-Peaks-Melancholie, erinnert an die ebenfalls sehnsuchtsvoll schönen Songs von Mazzy Star oder gar an die Sadcore-Queen Lana Del Rey. Und so evoziert die Musik von Mojave 3 sowohl die Stimmung von Slowdive als auch die flirrende psychedelische Atmosphäre eines langsam ausklingenden heißen Wüstentags.




She looks just like an angel
When she walks across the room
She shines tonight her golden light
Is everything I need
Lovers all around her
She wears them like her jewels
My friend said she's all he needs
To feel alive
Love songs on the radio
Your sweetheart lies in bed
She's dreaming of the things he said
She's hoping that it's meant

 

Alle Sundaysublime-Songs in unserer Spotify-Playlist:

 

2/09/2020

SUNDAYSUBLIME: Lorelei - Mostly I Sleep

4 Songs für die Ewigkeit sind auf der EP "Asleep" des Trios Lorelei aus Washington enhalten: Mit "Mostly I Sleep", dem Opener haben sie eine Blaupause für späteren Post-Rock geschrieben, ein Song, der sich unwiderstehlich catchy aufbaut und zu einem regelrechten knüppelnden Noise-Monster entfaltet. Der Track klingt nach frühen Cure und poppigen Mogwai, und er klingt nach Sehnsucht und Sonntagsmelancholie. Das Lied ist zugleich strukturiert als auch zerstückelt, es schwebt und drängt und es ist ein zeitloses Stück Indiemusik, geboren im Jahr 1993.
10 Jahre später erschien noch eine EP der Band, seither verliert sich ihre musikalische Spur irgendwie und trotz eines aktiven Facebook-Accounts scheint es leider keine neue Musik von Matthew Dingee, Stephen Gardner und Davis White als Lorelei zu geben, aber sie spielen offenbar in vielen anderen Formationen und das ist schön.




Alle Sundaysublime-Songs in unserer Spotify-Playlist:

 

2/06/2020

Sublime im Januar 20: 14 JAHRE!













Breaking ranks since 14 years...

Endlich 14! Wir dürfen nun selbst unsere Religion aussuchen, länger draußen bleiben, Party machen und Alkohol trinken (naja, unter Aufsicht). Das alles probieren wir am 28.02.20 aus - Unsere Religion heißt "Shoegaze & Nebel", wir bleiben bis 4h auf und feiern unter eurer Aufsicht ein feuchtfröhliches Fest mit einzigartigem Sound, den es sonst kaum zu hören gibt - Noisepop, New Wave, Synthpop, Dreampop, Indiepop! Bang!

14 JAHRE SUBLIME
28.02.2020 | LEERER BEUTEL, Regensburg
23h - 4h
Facebook-Event -> hier!

DJs:
Marc Zimmermann | Ayli | Pacult | Miss Shapes & Mossman

Listen and dance...

FLYER IM FEBRUAR 20

------------------------------------------------------------------------------------- 
tier: breaking ranks...
-------------------------------------------------------------------------------------